"Wer sind die Franziskanerinnen vom heiligen Martyrer Georg, die Thuiner Schwestern, als Träger des Hospizes St. Veronika?"

Der Ursprung der Gemeinschaft liegt in Thuine. Hier befindet sich das Mutterhaus und das Generalat St. Georg, von hier wird die Ordensgemeinschaft geleitet. Am Beginn unserer Ordensgeschichte steht die Bitte des damaligen Pfarrers der Kirchengemeinde St. Georg in Thuine, Pfarrer Dall. Er bat am 31. März 1857 die Oberin der Schwestern vom Heiligen Kreuz in Straßburg um 2 Schwestern für seine Gemeinde in Thuine. Diese sollten sich der Pflege der Kranken und Unterrichtung der Kinder annehmen.

Diese beiden Schwestern kamen am 25. Mai 1857 in Thuine an.

Schwester Anselma Bopp ist geblieben und hat mit Pfarrer Dall und dem zuständigen Bischof am 25. November 1869 die Kongregation der Franziskanerinnen vom heiligen Martyrer Georg gegründet.

Die ungefähr 1200 Schwestern widmen sich vielfältigen Aufgaben: Behindertenarbeit Krankenpflege Altenpflege Haushaltsführung Pastorale Dienste Soziale Dienste Erziehung und Unterricht.

Außer in Deutschland sind die Schwestern in folgenden Ländern tätig: Niederlande (seit 1875) Japan (1920), Indonesien (1932) USA (1923) Brasilien (1972) Albanien (2002) Assisi (2005) Kuba (2011). Unsere caritative Arbeit wird durch unser Gebet getragen.

Wir hoffen, dass wir den Menschen unserer Zeit durch den caritativen und kontemplativen Dienst Hilfe und Begleitung geben können.


St - Emblem groß

Thuiner Franziskanerinnen

Kongregation der Franziskanerinnen vom hl. Martyrer Georg zu Thuine

Klosterstr. 14

49832 Thuine

Tel.: 05902-5010